„Alarm – die jungen Retter“

Vierteilige Staffel über Jugendretter ab 7. Mai, Montag bis Donnerstag, 20:10 Uhr

Zwölf Jugendteams der Rettungsverbände THW, Bergwacht, DLRG und Feuerwehr treten in der neuen SWR Doku-Challenge gegeneinander an und kämpfen um den Titel „Bestes Jugendretter-Team Deutschlands“. Moderiert wird der Wettbewerb von Johannes Zenglein, der im Ersten auch den „Tigerenten Club“ präsentiert. Ausstrahlung der vier fünfzigminütigen Folgen ist ab 7. Mai, Montag bis Donnerstag, um 20:10 Uhr in KiKA

Challenge von Jugendrettern

Die vier großen Rettungsverbände THW, Bergwacht, DLRG und Feuerwehr schickten aus ihren Jugendverbänden jeweils drei Teams mit drei Jugendlichen in die verbandsinternen Vorentscheide. Alle fachtypischen Aufgaben, denen sich diese Teams stellen mussten, wurden in enger Zusammenarbeit mit den Verbänden entwickelt und von erfahrenen Ausbildern fachlich bewertet. Die Folgen eins bis drei dokumentieren die Vorentscheide, die von „Tigerenten Club“-Moderator Johannes Zenglein begleitet wurden. Im großen Finale in Folge vier treffen die Siegerteams der einzelnen Verbände aufeinander. Die Finalisten stammen aus dem baden-württembergischen Leonberg (THW), dem bayerischen Unterammergau (Bergwacht), dem baden-württembergischen Neuffen-Beuren (DLRG) und dem niedersächsischen Haverlah (Freiwillige Feuerwehr). In der Endausscheidung wurden die Siegerteams mit Aufgaben konfrontiert, die für sie neu waren und sie mussten beweisen, dass sie auch mit ungewohnten Situationen professionell umgehen können.

Engagierte Jugendliche

In Deutschland sind zahlreiche Kinder und Jugendliche in den Jugendorganisationen der Rettungsverbände engagiert, allein 249.000 Kinder- und Jugendliche bei der Jugendfeuerwehr. Dennoch gibt es in vielen Regionen Nachwuchsmangel. Die Sendereihe will zeigen, was die Jugendlichen in den Jugendverbänden der Rettungsverbände lernen und einen Impuls geben, sich selbst in ähnlicher Weise zu engagieren.

Drehorte

Drehorte waren die Staatliche Feuerwehrschule in Regensburg in Bayern, die THW-Bundeschule in Neuhausen auf den Fildern in Baden-Württemberg, die Bergwachtstation am Blomberg in Bayern und die DLRG-Station am Starnberger See, ebenfalls in Bayern. Das Finale wurde im Zentrum für Sicherheit und Ausbildung der Bergwacht im bayerischen Bad Tölz gedreht.

Die SWR Doku-Challenge wurde produziert von MingaMedia Entertainment GmbH im Auftrag des SWR. Die Redaktion im SWR hat Oliver Neitzel.

„Alarm – die jungen Retter“: Ausstrahlung der vier Folgen ab 7. Mai, Montag bis Donnerstag, um 20:10 Uhr in KiKA

 

Quelle: Feuerwehr.de News

error: You are not allowed to copy content or view source