Busse fahren für einen guten Zweck

Schildau/Nordsachsen. Diese Busse fallen auf: Mit einer gemeinsamen Werbeaktion wollen die beiden Kreisfeuerwehrverbände Torgau-Oschatz und Delitzsch Kinder, Jugendliche und Erwachsene für das Feuerwehrwesen begeistern.

Seit Ende des vergangenen Jahres spulen zehn Busse mit einer auffälligen Werbung auf den Straßen des Landkreises Nordsachsen Kilometer für Kilometer ab. Im Raum Torgau-Oschatz sind dies nach Angabe von Frank Reichel, dem Vorsitzenden des hiesigen Kreisfeuerwehrverbands, fünf Busse – vier bei der Omnibus-Verkehrsgesellschaft mbH „Heideland“, einer beim Torgauer Reiseverkehr Schulze. Die Werbeaktion, die vorerst auf ein Jahr angelegt ist, wird vom Landkreis unterstützt.

Vor einem Jahr sei die Idee für eine derartige Werbung geboren worden, sagte Reichel gegenüber der Torgauer Zeitung. Nachdem die Finanzierung habe schnell geklärt werden können, sei es an die Umsetzung gegangen. Auf zwei Motive ist die Kampagne dabei beschränkt: Das erste Motiv, ein erwachsener Feuerwehrmann, der vor einem brennenden Haus eine Kelle hebt, überzeugte auf Anhieb. Beim Motiv mit den Jugendlichen bedurfte es nach Angabe Reichels eines zweiten Anlaufs.

Und weil dafür die Zeit recht knapp wurde, fahren nun Reichels Tochter Lisa (15, aus Lampersdorf) und Jonas Hunger (14, aus Oschatz) als hoffnungsvolle Nachwuchskräfte täglich Bus. Jonas Vater, der Fotograf und Feuerwehrmann Dirk Hunger, hatte die beiden kurzfristig am Lampersdorfer Gerätehaus abgelichtet.
Frank Reichel ist überzeugt davon, dass diese Bus-Werbung Wirkung zeigt. Werde es doch von Jahr zu Jahr wichtiger, neue Kräfte für die Feuerwehren im Landkreis zu gewinnen.

 

Quelle: TorgauerZeitung.com

error: You are not allowed to copy content or view source