WIR BLEIBEN FÜR EUCH DA,
BLEIBT IHR FÜR UNS DAHEIM!

Helfen Sie mit, das Coronavirus zu stoppen!

  1. ACHTEN Sie auf Ihre Mitmenschen.
  2. HALTEN Sie Abstand zu Anderen.
  3. WASCHEN Sie regelmäßig Ihre Hände.
  4. HUSTEN Sie in Ihre Armbeuge.
  5. BERÜHREN Sie nicht Ihr Gesicht.

WER SICH SCHÜTZT,
SCHÜTZT UNS ALLE!

Wenn wir jetzt alle entschlossen handeln, können wir die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus verlangsamen und viele Leben retten. Hier (klick) finden Sie aktuelle und verlässliche Antworten auf Ihre Fragen. Wir machen außerdem auf gute Ideen und Aktionen aufmerksam, wie wir helfen und handeln können. Denn wer sich schützt, schützt uns alle – wir bewältigen diese Krise am besten gemeinsam – Zusammen gegen Corona.





Verdienstausfälle wegen Kinderbetreuung können entschädigt werden

Die Landesdirektion Sachsen nimmt ab dem 31. März 2020 Anträge auf Entschädigung wegen Verdienstausfall entgegen, wenn die Kinderbetreuungseinrichtung oder Schule wegen der Corona-Pandemie geschlossen wurde. Die Entschädigung wird gewährt, wenn die Sorgeberechtigten ihrer Tätigkeit infolge der Schließung nicht weiter nachgehen konnten und für die Kinder eine anderweitige zumutbare Betreuungsmöglichkeit nicht verfügbar ist. »Ich freue mich,

WEITERLESEN
Ausgangsbeschränkungen samt neuem Straf- und Bußgeldkatalog beschlossen

Bis Ende der Osterferien ist das Verlassen des Zuhauses nur mit triftigem Grund möglich, Ausnahmen werden erläutert.   Mit der neuen Rechtsverordnung des Sächsischen Sozialministeriums zum Schutz vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 werden die Ausgangsbeschränkungen im Freistaat Sachsen geregelt. Die Verordnung löst die bisher geltende Allgemeinverfügung »Ausgangsbeschränkungen« vom 22. März 2020 ab und tritt

WEITERLESEN
Drei zentrale Corona-Teststellen für Nordsachsen

Um die Zahl der Corona-Tests deutlich zu erhöhen und damit ein besseres Bild von der Infektionssituation in Nordsachsen zu bekommen, richten Landratsamt und Kassenärztliche Vereinigung drei zentrale Beprobungsstellen ein. In Delitzsch und Torgau nehmen diese heute (27.03.20) ihre Arbeit auf, in Oschatz am Montag (30.03.20). Getestet wird nur, wer vom Gesundheitsamt oder Hausarzt an die

WEITERLESEN
312 Menschen in Quarantäne – Gesundheitsamt nennt Regeln

Immer mehr Menschen werden zur Eindämmung der Corona-Pandemie in häusliche Quarantäne geschickt. Stand heute (24.03.20) sind davon in Nordsachsen 312 Personen betroffen. Dabei handelt es sich im Unterschied zur privaten Entscheidung für eine Isolation in den eigenen vier Wänden beziehungsweise zu den vom Freistaat erlassenen Ausgangsbeschränkungen um eine vom Gesundheitsamt angeordnete Quarantäne. An diese müssen

WEITERLESEN
Anspruch auf Notfallbetreuung in Kita und Grundschule erweitert

Schulen und Kitas (auch Kindertagespflege) sind seit dem 18. März geschlossen. Für Kinder und Grundschüler, deren Eltern in systemrelevanten Berufen beschäftigt sind, wird eine Notbetreuung angeboten. Die Bestimmungen dazu wurden jetzt erweitert. Die wesentlichen Änderungen: 1. Zu den systemrelevanten Berufen gehören nun u. a. auch: Banken sowie Sparkassen, die Landwirtschaft, Bergsicherung und Grubenwehren, sicherheitsrelevante IT-Infrastruktur,

WEITERLESEN
Verlassen des Hauses nur noch mit triftigen Gründen erlaubt

Die Staatsregierung trifft weitergehende Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus in Sachsen. Der gemeinsame Krisenstab von Innen- und Sozialministerium hat heute in Abstimmung mit den kommunalen Landesverbänden eine weitere Allgemeinverfügung beschlossen. Aufgrund der dynamischen Entwicklung der Corona-Epidemie werden zur Umsetzung eines Kontaktverbotes Ausgangsbeschränkungen für die Bevölkerung in Kraft gesetzt. Dadurch soll der physische soziale

WEITERLESEN
Nach Schulschließungen: Busverkehr wird tatsächlichem Bedarf angepasst

Im Landkreis Nordsachsen wird ab Dienstag (24.03.20) der Linien-Busverkehr angepasst. Nach den Schulschließungen zur Eindämmung des Corona-Virus am vergangenen Mittwoch (18.03.20) hatte der Landkreis zunächst alle Busverbindungen aufrechterhalten, um den tatsächlichen Bedarf feststellen zu können. Eltern, die in der kritischen Infrastruktur beschäftigt sind, sollten sich darauf verlassen können, dass ihre Kinder zur Betreuung in die

WEITERLESEN
Landrat Emanuel präzisiert Regeln für Nordsachsen und erlässt neue Allgemeinverfügung

Im Landkreis Nordsachsen gilt ab Sonnabend, dem 21. März 2020, eine neue Allgemeinverfügung. „Trotz der verschiedenen Maßnahmen, die bereits getroffen wurden, haben viele den Ernst der Lage noch nicht begriffen. Das Verständnis für Einschränkungen steigt immer erst mit der eigenen Betroffenheit in der Familie. So weit soll es gar nicht erst kommen. Deshalb präzisieren wir

WEITERLESEN
Freistaat untersagt Veranstaltungen und regelt, welche Geschäfte öffnen dürfen

Soweit in der Allgemeinverfügung des Freistaates nichts anderes bestimmt ist, sind öffentliche und nichtöffentliche Veranstaltungen, bei denen es zu einer Begegnung von Menschen kommt, sowie Versammlungen unabhängig von der Zahl der Teilnehmenden untersagt. Grundsätzlich sind alle Geschäfte geschlossen. Ausnahmen gelten für den Einzelhandel für Lebensmittel, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken

WEITERLESEN
Corona-Hotline wird erweitert, Busverkehr sichert Schülerbetreuung

Das Landratsamt Nordsachsen verstärkt seine Corona-Hotline. Ab Mittwoch (18.03.20) sind die beiden Rufnummern 03421-758 5555 und 03421-758 5556 täglich von 8 bis 18 Uhr erreichbar, auch am Wochenende. Die Hotline soll dringende Verdachtsfälle auf eine Infektion mit dem Corona-Virus schnell identifizieren helfen. Diese liegen vor, wenn jemand Kontakt mit einer nachweislich an Corona erkrankten Person

WEITERLESEN
Allgemeinverfügung des Freistaates Sachsen zur Schließung von Kitas und Schulen

Am 18. März 2020 tritt in Sachsen eine neue Allgemeinverfügung des Staatsministeriums für Sozialen und Gesellschaftlichen Zusammenhalt in Kraft. Bis zum 17. April 2020 werden: der Schulbetrieb an Schulen in öffentlicher und freier Trägerschaft eingestellt, die Betreuungsangebote in Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege und heilpädagogischen Kindertageseinrichtungen entfallen. Kinder, Schülerinnen und Schüler sowie Studentinnen und Studenten dürfen die in

WEITERLESEN
Schulen & Kitas ab Mittwoch dicht

Nordsachsen. Am Dienstag müssen die Eltern, die ihre Kinder weiter öffentlich betreuen lassen wollen, den entsprechenden Antrag abgeben. Die Formulare haben die Verwaltungen online gestellt. Die Bürgermeisterinen und Bürgermeister der Region haben am Montag an die Eltern von Kita- und Grundschulkinder appelliert, bis zum heutigen Dienstag die Anträge für eine Betreuung in Notgruppen zu stellen.

WEITERLESEN
Landkreiseigene Bildungsstätten und Sporthallen geschlossen

Der Eigenbetrieb Bildungsstätten des Landkreises Nordsachsen setzt zur Eindämmung der Infektionsgefahr mit dem Corona-Virus ab Montag (16.03.20) den Kursbetrieb an der Volkshochschule Nordsachsen, den Unterricht an der Kreismusikschule „Heinrich Schütz“ sowie die Leistungen des Schullandheims und der Sternwarte Nordsachsen vorübergehend aus. Die Mitarbeiter der Einrichtungen sind weiterhin unter ihren bekannten Kontaktdaten erreichbar und werden mit

WEITERLESEN
Nordsachsens Schulen und Kitas sind am Montag geöffnet

Die Schulen und Kindertagesstätten in Nordsachsen sind am Montag geöffnet, die Betreuung ist sichergestellt, der Schülerverkehr rollt planmäßig – darauf weist das Landratsamt nach Anfragen besorgter Eltern hin. Eine Entscheidung darüber, ab wann Schulen und Kitas bis zum Ende der Osterferien (17.04.20) komplett geschlossen werden, will der Freistaat im Laufe der kommenden Woche treffen. Damit

WEITERLESEN
Corona-Fälle in Nordsachsen

Aufgrund der anhaltenden Coronapandemie hat Nordsachsens Landrat Kai Emanuel (parteilos) eine „Allgemeinverfügung über die Meldepflicht von Veranstaltungen und Menschenansammlungen anlässlich der Eindämmung des Coronavirus“ erlassen. Diese ist ab 13. März 2020 gültig. Damit wird der „Erlass zum Umgang mit Großveranstaltungen“ des Freistaates umgesetzt. Die Allgemeinverfügung verbietet alle öffentlichen und nichtöffentlichen Veranstaltungen mit mehr als 1.000

WEITERLESEN






HINWEIS & QUELLENANGABE

Alle hier aufgeführten Informationen stammen von der TorgauerZeitung, der Stadtverwaltung Belgern-Schildau oder dem Landratsamt Nordsachsen und dienen der Information von Bürgern. Bitte verlassen Sie sich nicht auf unsere Websiten sondern informieren Sie sich auch über die o.g. Quellen.



CORONA-HOTLINE FÜR DRINGENDE VERDACHTSFÄLLE

Wer Kontakt mit einer nachweislich an Corona erkrankten Person hatte oder aus einem vom Robert Koch-Institut ausgewiesenen Risikogebiet kommt, wird dringend gebeten, sich telefonisch beim Gesundheitsamt des Landratsamtes zu melden.

Unter den Rufnummern 03421-758 5555 und 03421-758 5556 sind Mitarbeiter des Amtes ab sofort jeden Tag zunächst von 8 bis 18 Uhr erreichbar, auch am Wochenende.

Die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises werden dringend gebeten, die Hotline ausschließlich für begründete Verdachtsfälle zu nutzen.



WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bietet einen umfassenden Überblick zum Thema unter: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

Das Robert Koch Institut bietet umfassende Informationen unter: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt informiert aktuell unter: https://www.sms.sachsen.de/coronavirus.html

Die wichtigsten Fragen für Unternehmer und Angestellte werden vom Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr beantwortet: https://www.smwa.sachsen.de/4358.htm