Mach bei Unfällen auf mehrspurigen Fahrbahnen die sogennannte „Rettungsgasse“ frei. Sie ist für Fahrzeuge mit Blaulicht gedacht, die schnellstmöglich zum Unfallort vordringen müssen. Im Ernstfall rettet diese Gasse Leben. Sorge so für die freie Fahrt der Einsatzkräfte.

Denke dran: Bei einem Stau auf mehrspurigen Fahrbahnen sind alle Verkehrsteilnehmer verpflichtet, die Rettungsgasse freizumachen. Dabei ist die Rettungsgasse immer zwischen dem linken und den übrigen Fahrstreifen zu bilden.

Fährst du also auf dem linken Fahrstreifen, so weichst du nach links aus. Bist du auf einem der übrigen Fahrstreifen unterwegs, so weichst du nach rechts aus.

Der ADAC weist auch darauf hin, dass alle Verkehrsteilnehmer, die gegen das Gebot der Rettungsgasse verstoßen, mit einem Bußgeld von mindestens 240,00 € und einem Monat Fahrverbot rechnen müssen. Jeder Verkehrsteilnehmer sollte daran denken, dass im Notfall keine Zeit verloren werden darf.

error: You are not allowed to copy content or view source