Einsatzfahrzeuge

Home Ausrüstung Einsatzfahrzeuge
Bis zu neun Personen

Fahrzeuge in Schildau

In Deutschland werden an Feuerwehrfahrzeuge besondere Anforderungen gestellt. Sie müssen, anders als in anderen Ländern, möglichst multifunktional sein. So müssen die Einsatzfahrzeuge sowohl in städtischen Regionen, Wäldern, Heiden und im Gebirge einsetzbar sein und zugleich bei vielen denkbaren Einsatzszenarien Verwendung finden.

Zur einfachen und unmissverständlichen Verwendung, auch im überregionalen Zusammenspiel, sind die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehren genormt, das heißt sie haben eine überwiegend gleiche Ausstattung, entsprechend des Fahrzeuges. Die entsprechende Kennung ist auch im Funkrufnamen enthalten.

In einigen Einsatzszenarien kann lediglich ein Einsatzfahrzeug genügen, in anderen hingegen, wie zum Beispiel bei Gebäudebränden, arbeiten mehrere Einsatzfahrzeuge, auch überregional, zusammen.

ELW-MZF

Der Einsatzleitwagen ist ein Einsatzfahrzeug, das der Führung und Koordination von taktischen Einheiten dient. Er ist das Standard-Führungsfahrzeug vieler Feuerwehren. Bei Einsatzlagen bis zu mittleren Umfang kann er eine Einsatzleitung beherbergen und unterstützen.

Bezeichnung: Einsatzleitwagen-Mehrweckfahrzeug
Funkkennung: Florian Schildau 11/14/1
Besatzung:
1:3 (4)
Tor: 1

Besonderheiten: Drucklüfter, Stromaggregat

MTW

Der Mannschaftstransportwagen ist ein Einsatzfahrzeug, welches vorrangig zum Transport von Personen oder Gerätschaften dient. Er ist kein einsatztaktisches Fahrzeug.

Bezeichnung: Mannschaftstransportwagen
Funkkennung: Florian Schildau 11/19/1
Besatzung:
1:8 (9)
Tor: 1

Besonderheiten: Zugfahrzeug Mehrzweckanhänger

TLF 3000

Das Tanklöschfahrzeug hat den wesentlichen Merkmal, dass es über eine festeingebaute Feuerlöschkreiselpumpe sowie über einen großen Löschwassertank verfügt. Dementsprechend führt das Tanklöschfahrzeug überwiegend eine Beladung für die Brandbekämpfung mit sich.

Bezeichnung: Tanklöschfahrzeug 3000
Funkkennung: Florian Schildau 11/26/1
Besatzung:
1:2 (3)
Tor: 3

Besonderheiten: 4.500 Liter Wassertank, Schaummittel, Motorkettensäge, Atemschutztechnik, Dachwerfer

LF 20 (KatS)

Das Löschgruppenfahrzeug ist ein Einsatzfahrzeug, welches eine Besatzung von neun Personen beherbergt. Die Beladung entspricht schwerpunktmäßig die Brandbekämpfung sowie die mittlere technische Hilfeleistung. Es umfasst eine eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe, welche vom Fahrzeugmotor angetrieben wird.

Bezeichnung: Löschgruppenfahrzeug 20 (Katastrophenschutz)
Funkkennung: Florian Schildau 11/44/1
Besatzung:
1:8 (9)
Tor: 4

Besonderheiten: 1.200 Liter Wassertank, Schaummittel, hydraulischer Rettungssatz, Trennschleifer, Motorkettensäge, Tauchpumpe, Schlauchhaspel, Ölbindemittel, Atemschutztechnik

HLF 20

Die Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuge sind die vielfältigsten Geräte der Feuerwehr, die für alle denkbaren Einsatzsituationen wie Verkehrsunfälle, Gefahrguteinsätze und natürlich herkömmliche Brandeinsätze Verwendung finden. Die Feuerlöschkreiselpumpe kann pro Minute 3.000 Liter Wasser bei einem Ausgangsdruck von 10 bar fördern.

Bezeichnung: Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20
Funkkennung: Florian Schildau 11/49/1
Besatzung:
1:8 (9)
Baujahr: 2022
Tor:
2

Besonderheiten: 2.000 Liter Wassertank, 120 Liter Schaumtank, Schaummittel, hydraulischer Rettungssatz, Trennschleifer, Motorkettensäge, Tauchpumpe, Schlauchhaspel, Verkehrsabsicherungshaspel, Ölbindemittel, Atemschutztechnik, Rettungsplattform, Verkehrsunfallset, Seilwinde, Drucklüfter